ARV-Projekt "Kino für Behinderte" (bis 2010)

Damaliger Initiator des Projekts: Peter Meyer

Blick ins "Kino-für-Behinderte"-Archiv

In früheren Jahren engagierten sich für das Projekt KfB bereits Künstler wie Phil Collins, David Copperfield, Peter Maffay, Gerhard Polt, Eros Ramazotti, Roland Emmerich, Tom Cruise, Will Smith, Thomas Gottschalk u. v. a. Sie haben damit maßgeblich zur Bekanntheit des Projekts "Kino für Behinderte" beigetragen. Der ARV-Film "Impressionen" erinnert z. B. an diese Zeit.

Hier ein paar Erinnerungsfotps:

 

Im ARV-Magazin "Charity" des Jahres 1996 wurde schwerpunktmäßig über einige Aktivitäten des Projekts "Kino für Behinderte", damals unter Projektleiter Peter Meyer, berichtet.

Klicken Sie auf das Foto!

Aus "Kino für Behinderte" wurde 2010 das Medienprojekt "ROLLYWOOD"

zunächst mit den Bereichen "Film, Foto, Video".

Hier ein OTV-Video u. a. über Rollywood:

Im Zuge der Weiterentwicklung sowie den Neigungen und Talenten der Teilnehmer folgend kamen weitere kreative Bereiche hinzu (siehe linke Randspalte!).

 

Rollywood ist flexibel und passt sich Wünschen und Fähigkeiten der Betroffenen an.